SCB Logo SCB Berlin
SC Brandenburg Berlin e.V.
Leichtathletikabteilung Facebook

Die Norddeutschen Meisterschaften (NDM) sind mit sechs Medaillen der Team-Jahres-Höhepunkt

Die Norddeutschen Meisterschaften (NDM) sind mit sechs Medaillen der Team-Jahres-Höhepunkt

Fabian und Kerrick sind die erfolgreichsten SCBer

Ein hartes Wochenende hatte das CrossteamBerlin und die Teen-Adler von SCB Berlin, aber eines der erfolgreichsten. Nach Meinung einiger Zuschauer und des Teammanagments haben hierbei die „Älteren“ den Jüngeren vorbildlich gezeigt, wie man eine Meisterschaft absolviert.

Fabian Clarkson und Kerrick Hesse, der sein bisher stärkstes Meisterschaftswochenende in seiner jungen Laufbahn absolvierte, holten je zwei Podest Plätze und waren zu dem mit die Erfolgreichsten für den BLV. Jost-Lennart Heese machte einen großen Schritt nach vorne und bewies erneut, daß er bald einer der Besten sein wird im DLV, mit einer starken Zeit über die 3000m Hi und dem zweiten Platz. Annika Scheunemann holte über die 1500m den dritten Platz.

800m

Annika lief am ersten Tag die kürzeste Distanz von allen und machte ein kämpferisches Rennen, wenn auch nach hinten der Endspurt gefehlt hat und sie mit dem zweitem Platz in ihrem Lauf am Ende gute Siebte wurde

1500m

Diese Distanz wurde von allen am zweiten Tag absolviert und leider liefen unsere Taktiken nicht nach Plan. Annika hielt an ihrer Taktik fest, außer daß sie viel zu schnell los rannte und somit wichtige Kraft für das Ende verpulverte. Sie konnte sich vom ersten Meter an absetzten und hielt dies bis 100m vor Schluss. Der Einbruch ließ dann keinen Endspurt mehr zu und sie musste bitter mit ansehen, wie zwei Kontrahentinnen vorbei zogen. Ein enttäuschender dritter Platz, weil sie an dem Tag sicher stärker war, allerdings muss man anerkennen, daß die Gegnerinnen das Rennen besser eingeteilt hatten und somit verdient gewannen. Fabian lief im dritten, dem schnellesten Lauf, der sich zu einem sehr zähen Lauf entwickelte. Keiner konnte etwas und es war schade, daß das Vertrauen in die eigene Taktik und Kraft nicht da war, womit ein möglicher Sieg verloren ging. Fabian lieferte einen tollen Endspurt über die letzte 100m, wo er einige Konkurrenten, gegen die er noch nie gewonnen hatte hinter sich lassen konnte, aber mit einem Olympiateilnehmer von 2012 über 800m sich auf den letzten 100m Meter einzulassen, war nicht unbedingt das Beste. Aus einer weiteren Position stürmte S.Ludolph wie aus dem Nichts kurz vor dem Ziel vorbei und gewann die Meisterschaft. Sehr positiv, daß Fabian seine Serie 3x in Folge Dritter zu sein in einen zweite Platz umgewandelt hat und jetzt zum vierten Mal über 1500m einen Podest Platz errungen hat! Manuel als Jüngster lief bei den U18 und trotzt eines sehr unrunden Laufs schaffte er mit den müden Beinen von den 3000m am Vortag bis zur 1200m Marke in der Spitzengruppe zu bleiben. Für den Endspurt konnte er keine Energie mehr freisetzen und hielt nur die Position.

3000m

U18 Läufer laufen die 7,5 runden bei NDM und mit dabei waren Noa und Manuel, in einer für beide höheren Altersklasse. Die Anfangsgeschwindigkeit war für beide viel zu hoch und somit sind die Zeiten nicht wie erwartet. Noa und Manuel hinterließen einen kämpferische Eindruck und zeigten starken Willen – es macht Freude ihnen zuzuschauen!

3000m Hi.

Am Sonntagmorgen waren drei Athleten von SCB Berlin am Start gegen zwei sehr starke nationale Läufer M.Wolherr (leider stoppte ihn eine Verletzung kurz vor dem Ziel) und H.Liebach. Diese beiden Läufer und Jost zogen eine Runde nach der anderen in leicht wechselndem Tempo auf ordentlichem Niveau und nicht weit dahinter, Faron und Kerrik noch mit den 5000m vom Vortag in den Beinen. Jost konnte gut zwei Runden vor Schluss das deutlich erhöhte Tempo nicht mehr mitgehen und büßte etwas ein, aber lief zu einer starke Endzeit und dem zweiten Rang bei den NDM – ausserdem endlich die DM U23 Norm deutlich geschafft. Er ist der zweitschnellste Hindernisläufer zur Zeit in der U20 in Deutschland und nach den Zeiten hier der 24. in Europa! Kerrick überraschte uns sehr mit einer starken Leistung im Alleingang und packte mit fantastischen letzten 200m sogar die U23 DM – Norm, dazu noch seine zweite Bronze nach den 5000m – ein sehr, sehr starkes Wochenende von Ihm! Faron lief zum ersten Mal über die Hindernisse und machte es ganz ordentlich, wenn auch noch etwas geübt werden muss, aber für den ersten Lauf waren wir zufrieden.

5000m

Den ersten Tag schlossen die 5000m Läufer ab und Fabian verteidigte seinen Titel souverän, wenn ihm auch ein hartnäckiger Gegner an den Fersen klebte. Am Ende wurde es deutlich wieder eine fantastische Leistung von Fabian und das wichtigste Ergebnis dieses Wochenendes für den SCB! Kerrick absolvierte das Rennen im Alleingang zwischen Fabian und dem Rest, wobei ein großes Hauptfeld mit Faron ihn verfolgte. Er holte später den Zweitplatzierten ein und hatte noch Reserven für einen sehr schnellen letzte KM und starken Endspurt über die 200m am Schluss. Es blieb beim drittem Platz – Klasse Leistung! Faron führte oft das Feld an und versuchte alles vorne mitzumachen – eine stabile Leistung mit der er in seinem ersten Läuferjahr mehr als zufrieden sein kann – Gratulation!

Ergebnisse NDM in Berlin:

5000m

1.Fabian Clarkson 14:44,48 SB -18,08s

3.Kerrick Hesse 15:05,06 +2,5s

9.Faron Hesse 15:31,47 +28,91s

1500m

2. Fabian Clarkson 3:49,77 +0,7s

3.Annika Scheunemann 4:34,14 +1,11s

13.U18 Manuel Walicki 4:26,59 +16,32

3000m Hi.

2.Jost-Lennart Heese 9:14,00 PB +12,9s

3.Kerrick Hesse 9:32,46PB +31,36s

4.Faron Hesse 10:13,36PB +1:12,26

800m

2. L-I(7.) Annika Scheunemann 2:15,14 SB +0,76s(+6,98)

3000m

5.U18 Noa Sehring 11:25,21 +1:42,29

6.U18 Manuel Walicki 9:40,65 PB +38,8s